Termine

 

15.09.2018 | Theater und Orchester im Nationalsozialismus

Die Theater- und Orchesterlandschaft in Deutschland zeichnet sich im internationalen Vergleich durch eine besonders hohe Dichte und Vielfalt aus. Ihre Strukturen sind historisch gewachsen, und um die geschichtlichen Entwicklungen besser zu verstehen, muss man auch die Epoche des Nationalsozialismus näher untersuchen. Diese Auseinandersetzung scheint heute aktueller denn je: Ende 2019 wird über die Aufnahme der deutschen Theater- und Orchesterlandschaft in die internationale UNESCO-Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit entschieden.

KONZEPTION UND LEITUNG

Prof. Dr. Arnold Jacobshagen (Hochschule für Musik und Tanz Köln),
Gerald Mertens (Deutsche Orchestervereinigung)

Kammermusiksaal der HfMT Köln, 14:00 bis 18:00 Uhr

17.10.2018 | Arnold Jacobshagen (Köln)

Ringvorlesung: Musik, die Wissen schafft! Perspektiven künstlerischer Forschung

"Was ist künstlerische Forschung? Probleme und Perspektiven"

Prof. Dr. Arnold Jacobshagen (Hochschule für Musik und Tanz Köln)

Kammermusiksaal | 18:00 Uhr

24.10.2018 | Peter Michael Lynen (Düsseldorf)

Ringvorlesung: Musik, die Wissen schafft! Perspektiven künstlerischer Forschung

"Künstlerische Forschung – gute Ansätze unter problematischen Begriffen und Strategien"

Prof. Dr. Dr. h.c. Peter M. Lynen (Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften)

Kammermusiksaal | 18:00 Uhr

07.11.2018 | Kai Hinrich Müller (HfMT Köln)

Ringvorlesung: Musik, die Wissen schafft! Perspektiven künstlerischer Forschung

"Richard Wagner 'Der Ring der Nibelungen' in historisch informierter Aufführungspraxis - ein wissenschaftlich-künstlerisches Projekt"

Dr. Kai Hinrich Müller (Hochschule für Musik und Tanz Köln)

Kammermusiksaal | 18:00 Uhr

14.11.2018 | Hildegard Schön (Köln)

Ringvorlesung: Musik, die Wissen schafft! Perspektiven künstlerischer Forschung

"Dem Mythos 'Dirigieren' auf der Spur. Künstlerische Forschung von Karajan bis heute"

Prof. Hildegard Schön (Hochschule für Musik und Tanz Köln)

Kammermusiksaal | 18:00 Uhr

21.11.2018 | Maria Gstättner (Wien)

Ringvorlesung: Musik, die Wissen schafft! Perspektiven künstlerischer Forschung

"Ephemeres Verdichten. Über das Potential von intuitiver Improvisation zum Hör/Fühlbarmachen- Translation und Transformation von unbeantworteten Ereignissen in Klang"

Dr. Maria Gstättner (Wien)

Kammermusiksaal | 18:00 Uhr

28.11.2018 | Evelyn Buyken (Köln)

Ringvorlesung: Musik, die Wissen schafft! Perspektiven künstlerischer Forschung

"Bewegende Musik, bewegte Körper. Einblicke in künstlerisch-wissenschaftliche Forschungen mit Studierenden der HfMT Köln"

Dr. Evelyn Buyken (Hochschule für Musik und Tanz Köln)

Kammermusiksaal | 18:00 Uhr

05.12.2018 | Deniz Peters (Graz)

Ringvorlesung: Musik, die Wissen schafft! Perspektiven künstlerischer Forschung

"Gemeinsamer Ausdruck? Musikalische Empathie und ihre künstlerische Erforschung"

Prof. Dr. Deniz Peters (Kunstuniversität Graz) 

Kammermusiksaal | 18:00 Uhr

12.12.2018 | Florence Millet (Köln)

Ringvorlesung: Musik, die Wissen schafft! Perspektiven künstlerischer Forschung

"Les adieu und Concord, Mass. 1840 - 1860: Zitate, Motive und Form in den Sonaten von Charles Ives und Ludwig van Beethoven"

Prof. Dr. Florence Millet (Hochschule für Musik und Tanz Köln)

Kammermusiksaal | 18:00 Uhr

19.12.2018 | Peter Dejans (Gent)

Ringvorlesung: Musik, die Wissen schafft! Perspektiven künstlerischer Forschung

"How artistic is artistic research?"

Peter Dejans (Direktor Orpheus Institute Gent)

Kammermusiksaal | 18:00 Uhr

09.01.2019 | Barthold Kuijekn (Brüssel)

Ringvorlesung: Musik, die Wissen schafft! Perspektiven künstlerischer Forschung

"Schafft Musik Wissen, oder braucht sie Wissen?"

Barthold Kuijekn (Brüssel)

16.01.2019 | Darla Crispin (Oslo)

Ringvorlesung: Musik, die Wissen schafft! Perspektiven künstlerischer Forschung

" 'What the music tells (me)': art, auto ethnography and how they can inform research"

Prof. Dr. Darla Crispin (Direcfor Arne Nordheim Centre for Artistic Research, Norwegian Academy of Music)

Kammermusiksaal | 18:00 Uhr

23.01.2019 | Manuel Cobussen (Universität Leiden)

Ringvorlesung: Musik, die Wissen schafft! Perspektiven künstlerischer Forschung

"Misterioso - the improviser as researcher, the researcher as improviser"

Manuel Cobussen (Universität Leiden)

Kammermusiksaal | 18 Uhr

 

Darstellung anpassen

Schriftgröße