Doktorandinnen und Doktoranden

 

Maria Luisa Baroni

Saverio Valente. Komponist - Lehrer - Theoretiker

Simone Bornemann

Der Pianist Karlrobert Kreiten (1916–1943). Studien zur Biographie, Rezeption und Interpretation

Alain Gehring

Die für den Kölner Dom komponierten Messen des 19. Jahrhunderts aus der Leiblschen Sammlung

Hsin-Wen Hsu

Studien zum frühen Opernschaffen Aribert Reimanns

Martin Meyer

Kölner Cäcilianismus. Strukturwandel der Kirchenmusik im Erzbistum Köln (1860-1900)

Christoph Müller-Oberhäuser

Der „singende deutsche Mann“ im Wettbewerb: Leistungsdenken und Konkurrenzorientierung bei Preissingen in Deutschland zwischen 1840 und 1918

Regina Naczinski

Die Klavierlieder Karol Szymanowskis

Sebastian Richter

"Girolamo Parabosco (ca. 1524-1557). Ein Cittadin, seine Madrigale und die Liebe in Venedig"

Anna Ricke

Die Pianistin Smaragda Eger-Berg (1886-1954) - Selbstbewusstsein und sozialer Abstieg einer homosexuellen Künstlerin der Wiener Moderne

Jan Philipp Röser

Signifyin’ als strukturbildendes ästhetisches Element der Musik John Coltranes

Henrike Rost

Musik-Stammbücher. Quellen der europäischen Geselligkeitskultur des 19. Jahrhunderts

Ayaka Shibata

Oper, Ballett und Salon. Klavierbearbeitungen von Pariser musikalischen Bühnenwerken des 19. Jahrhunderts (1820–1870)

Reinhard Siegert

Die Tradition der Choralpartimenti im frühen 19. Jahrhundert

Isavella Stavridou

Die Rezeption des griechischen Mythos in der Oper der Weimarer Republik

Viola Ussselmann

Das Musikalische Erbe der Mylius-Vigoni - Musikkulturelle Kommunikation, Vernetzung und Profilierung einer deutsch-italienischen Familie im langen neunzehnten Jahrhundert. Case Study eines europäischen Kulturguts

 

 

Darstellung anpassen

Schriftgröße